, NL

Verstärkung im Trainerteam

Das Trainer-Team hat zur neuen Saison Verstärkung durch eine echte Volleyball-Koryphäe bekommen: Frédéric Haenni, aka Fred, besitzt die Trainer A-Lizenz, hat zuletzt ein 1. Liga-Team trainiert und verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in der Ausbildung von Talenten. Fred wird in Zusammenarbeit mit Martin Rostetter unsere Teams L1, L2 und L3 leiten. Erfahrt mehr über ihn in folgendem Kurz-Interview:

- Beruf und Alter?
Berufslehrer – 56 Jahre alt

- Von welchem Verein kommst du?
TS Volley Düdingen

- Warum bist du zu Volley Köniz gewechselt?
Ich glaube fest an das Projekt, das Volley Köniz entwickeln will. Ich arbeite sehr gerne mit meinem Trainer-Freund Martin Rostetter zusammen.

- Deine Lieblingsübung als Trainer?
Die beste Übung ist immer Service-Abnahme-Pass-Angriff, also Super Mario!

- Deine Hass-Übung als Trainer?
Eine Gruppe von Spielerinnen in einem Kreis, die einen Ball austauschen.

- Wenn nicht Volleyball, welche Sportart begeistert dich?
Alle Sportarten aber Ski und Motorradfahren sind meine Vorliebe.

- Welche Fertigkeit hättest du gerne?
Die Geduld und… Berndütsch reden.

- Was war während des Lockdowns dein Lieblingsplatz in deiner Wohnung?
Die Küche.

- Was hast du in der Zeit am meisten vermisst?
In die Sporthalle gehen um ein Training zu leiten und meine Freunde wieder treffen.

- Gab es etwas positives an der Situation?
In der Quarantäne-Zeit? Meine Frau und meine Kinder konnten nicht fliehen und zur Schule gehen oder arbeiten. So konnten wir gemeinsam Aktivitäten durchführen.

- Hast du in den letzten Wochen etwas neues gelernt oder ausprobiert?
Trainieren per Videokonferenz aus meinem Garten.

- Dein Buchtipp?
Ich lese gerne, aber nur in den Ferien, besonders historische Romane und Krimis und… "The World According to Garp" von John Irving.

- Dein Film oder Serien-Tipp?
Babel von Alejandro González Iñárritu und Tarantino’s Filme.

- Volleyball ist der schönste Sport, weil…
Es sehr schwierig ist, mit 100 km/h Schach zu spielen.
 
Herzlich willkommen im Club, lieber Fred!